Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Info zur aktuellen Corona-Verordnung 

 

ab sofort sind wir wieder komplett für Sie da, wir benötigen keinen Test mehr!

Das Tragen einer medizinischen Maske bleibt weiter vorgeschrieben, eine FFP2-Maske ist nicht mehr notwendig.

 

Du bist Kosmetikerin und bringst Erfahrung in Maniküre und med. Fußpflege mit, dann suchen wir dich. 

Zunächst für 1 Tag/Woche, aber durchaus ausbaufähig. 

hier geht´s zur Bewerbung

Auf Social Media teilen

Massagen

Die verschiedenen Formen der Massage versuchen auf zwei unterschiedliche Arten eine Heilung oder Linderung beim Patienten zu erlangen. Die klassische Methode ist die Behandlung der Haut und der Muskulatur an der Stelle, die massiert wird. Diese Methode ist weitestgehend durch die evidenzbasierte Medizin anerkannt und findet sich in den Lehrbüchern und Therapieleitfäden wieder.



Andere Massageformen basieren auf der durch die evidenzbasierte Medizin widerlegten Annahme, dass über Reflexbögen auch Leiden der Organe behandelt werden könnten. Die Idee ist, nicht die „kranke Stelle“ zu behandeln, sondern ein „entsprechendes Areal“, welches das kranke Organ repräsentieren soll. Um beiden Methoden einen einprägsamen Namen zu geben, wird hier von einer „direkten Massage“ und einer „reflektorischen Massage“ gesprochen.