Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zur Untervermietung stehen:

  • voll ausgestatteter Therapie- bzw. Kursraum (ca. 45m²) für z. B.:

    • Yoga

    • Pilates
    • Seniorenfitness
    • Tai Chi
    • PEKIP
    • Schwangerschaftsgymnastik
    • Rückengymnastik
    • ZUMBA
  • voll ausgestatteter Vortrags- bzw. Tagungsraum (ca. 45m²)

    • Bestuhlung bis 30 Personen

    • Beamer
    • Flip-Chart
    • Rednerpult
    • W-Lan

 Des Weiteren stehen im Mietzeitraum folgende Bereiche zur vollständigen, kostenlosen Nutzung zur Verfügung:

  • Eingangs-/Wartebereich

  • Rezeption

  • voll ausgestattete Küche

    • Herd/Mikrowelle/Kühlschrank/Spülmaschine

  • 2x WC

    • Kunden

    • Personal

  • Dusche  

 

 


 

 

  

 

Die Vermietung erfolgt stundenweise, zu folgenden Mietbedingungen.

Für Buchungsanfragen senden sie uns bitte das nachfolgende Kontaktformular, wir werden ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.

Bestätigte Buchungen sind verbindlich und können bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei storniert werden.  Bei kurzfristigeren Absagen werden 50% der vereinbarten Buchungssumme fällig.

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Auf Social Media teilen

 

 medizinische Fußpflege

 

kosmetische Fußpflege

  

Rechtliches

Bei der medizinischen Fußpflege handelt es sich um präventive Behandlungen, die das fachgerechte Schneiden der Nägel, das  Abtragen von Nagelverdickungen und Hornhaut ohne pathologischen Befund, das Reinigen und Sondieren der Nagelfalzen, sowie das unblutige  Entfernen von Hühneraugen (Clavi) beinhaltet.

Bei der kosmetischen Fußpflege handelt es sich vorrangig um die ästhetische Behandlung der Nägel und Füße. Neben der Pediküre gehört hier auch das Lackieren der Fußnägel, sowie Farb- oder French-Gel zur Behandlung. Auch die Fußreflexzonenmassage und die klassische Fußmassage werden hier angeboten. 

Ich betreibe Fußpflege    unter Beachtung der   gesetzlichen Vorschriften    und nehme keine   Heilbehandlungen vor.

Eine Abrechnung ist weder     über die  gesetzliche noch    die private Krankenkasse   möglich.

 

 

Vereinbarte Termine sind verbindliche Fixtermine und werden speziell für den einzelnen Kunden reserviert.  Termine die nicht eingehalten werden können, müssen vor Behandlungsbeginn schriftlich, per E-Mail oder telefonisch abgesagt bzw. verschoben werden. Bei Nichteinhaltung vereinbarter Termine wird lt. §615 BGB eine Ausfallentschädigung in Höhe der vereinbarten  Behandlung fällig, mind.  jedoch 25,00€ pro 1/2 Stunde.